.

Lateinamerika aktuell - Latin America at a Glance

Als langjähriger Parlamentarier, Bundesminister und Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei hat sich Hans-Dietrich Genscher historische Verdienste um die liberale Idee in Deutschland, Europa und der Welt erworben.

Der 1936 in Arequipa, der zweitgrößten Stadt Perus, geborene Schriftsteller ist wie viele lateinamerikanische Intellektuelle geprägt durch die krassen Unterschiede und Lebensrealitäten seines Kontinents.

Wird Staatspräsidentin Rousseff ihre Amtszeit überstehen?

An Prominenz mangelte es nicht, als TV-Comedian Jimmy Morales am vergangenen Donnerstag als 50. Präsident des Landes das höchste Staatsamt im „Herz der Maya-Welt“ (offizieller Werbeslogan) übernahm.


US-Vizepräsident Joe Biden, der vormalige spanische König Juan Carlos de Borbón und zahlreiche lateinamerikanische Regierungschefs jedweder Couleur nahmen an der Zeremonie teil. Dies war auch ein Zeichen dafür, welche Bedeutung der Entwicklung des Landes nach den Ereignissen des vergangenen Jahres international beigemessen wird.




„Mission erfüllt. Wir haben ihn. Ich möchte die Mexikaner darüber informieren, dass Joaquín Guzmán Loera verhaftet wurde.“

 

Dieser Artikel ist am Samstag, den 12. Dezember 2015, in der Print-Ausgabe der Fuldaer Zeitung erschienen.


Am 6. Dezember waren die Venezolaner aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die Wahlen fanden in einem denkbar schwierigen Umfeld statt. Die desolate Wirtschaftslage, eine hohe Kriminalität und ausufernde Korruption haben das erdölreiche Land an den Rand des Ruins gebracht. Eine extreme Inflation von rund 200 Prozent hat vor allem einkommensschwache Bevölkerungsgruppen weiter i n die Armut getrieben. Es fehlt am Nötigsten: Toilettenpapier, Medikamente, Dinge  des täglichen Bedarfs. Lange Schlangen in den Geschäften gehören zum Alltag der Venezolaner. Dazu kommt eine desolate Sicherheitslage – Caracas ist eine der gefährlichsten Städte der Welt.

Legal

Copyright 2013 - Fundación Friedrich Naumann para la Libertad

Contacto

Fundación Friedrich Naumann para la Libertad

Oficina Regional para América Latina
Cerrada de la Cerca 82
Col. San Ángel Inn
01060 México, D.F.
Tel.: +52 55 5550 1039; 5616 3325
Fax: +52 55 5550 6223