.

Lateinamerika aktuell - Latin America at a Glance

Este ano, o Fórum da Liberdade teve como tema: “O que se vê, e o que não se vê!”. O título se baseou na obra do francais Frédéric Bastiat, autor, agricultor e político que viveu no século XIX que tornou pública a necessidade de se ter em conta a equivocada visão de que a destruição pode gerar empregos e riqueza.

Zum Auftakt des Deutschland-Brasilien-Jahres und der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage besuchte der Vorsitzende des Vorstandes, Dr. Wolfgang Gerhardt MdB, das wichtigste Partnerland in Südamerika und traf sich sowohl in der Wirtschaftsmetropole Sao Paulo wie in der Stadt am Zuckerhut, Rio de Janeiro, mit Vertretern liberaler Partnerorganisationen und wichtiger deutscher Institutionen zum Meinungsaustausch.

"Aktuelle, gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Regierung und Opposition in Venezuela sind Folge der umstrittenen Wahlen vom 14. April 2013, aus denen Nicolás Maduro mit nur 1,5% Vorsprung als neuer Präsident Venezuelas hervorgegangen ist.

"In den Wahlen am 21. April 2013 sind Präsident, Vizepräsident und Gouverneure gewählt sowie die 48 Sitze im Senat und 80 Sitze im Parlament vergeben worden.

In Guatemala überrascht Präsident Pérez Molina im ersten Jahr seiner Amtszeit mit unorthodoxen Reformansätzen, Honduras Liberale rutschen nach Vorwahlen im opulenten US-Stil hoffungsvoll in das Präsidentschaftswahljahr und die Opposition in Nicaragua befindet sich nach einem schwierigen Jahresabschluss vor einer entscheidenden Konsolidierungsphase, berichtet Zentralamerika-Experte David Vincent Henneberger. Den vollständigen Bericht können Sie hier abrufen.

Página 12 de 12

Legal

Copyright 2013 - Fundación Friedrich Naumann para la Libertad

Contacto

Fundación Friedrich Naumann para la Libertad

Oficina Regional para América Latina
Cerrada de la Cerca 82
Col. San Ángel Inn
01060 México, D.F.
Tel.: +52 55 5550 1039; 5616 3325
Fax: +52 55 5550 6223